Zum Mai 2020 hat die Bundesregierung ihre Gebührenordnung liberalisiert und so die Bundesländer ermächtigt, unter anderem die Gebühren für Bewohnerparkausweise selbst zu regeln. Bis dato lag die bundeseinheitliche Obergrenze bei 30,70 EUR – viele Städte reizten das auch aus. Einige Bundesländer, darunter auch Hessen, haben diese Freiheiten per Delegationsverordnung an ihre Städte und Kommunen weiterverteilt.

Hinweis: Die Liste unten wächst, naturgemäß. Wenn du Städte kennst, die fehlen, Details über Abstimmungsverhalten hast oder ein neues Bundesland die passende Delegationsverordnung erlässt, schreib es direkt in die Kommentare!

Karte der Städte mit angehobenen Bewohnerparkgebühren

Liste der angepassten Bewohnerparkgebühren

Stadtneuer Preis (p.a.)Anmerkungen
Berlinab 01.01.2023: 120 EUR
Biberachab 01.01.2022: 45-75 EUR
ab 01.01.2023: 60-120 EUR
ab 01.01.2024: 75-165 EUR
Staffelung nach Zonen. Einstimmig (25 Ja. 1 Enthaltung. 5 Befangen.)
Bonnab 01.03.2023 180 EUR,
ab 01.04.2024 360 EUR
Bruchsalab 01.01.2022: 90 EUR.Zwei Gegenstimmen. Eine Zone nur saisonal Mai-Sep (Wohngebiet an Baggersee).
Brühlab 01.01.2023: 141 EURJa: SPD, Grüne.
Nein: FDP, CDU
Buxtehudeab 01.07.2022: 84 EUR23 Ja. 7 Nein. 6 Enthaltungen. (Fraktionen)
Darmstadtin einzelnen Zonen 120 EURUmsetzung im November 2017 über Ausnahmegenehmigung nach §46 StVO bereits vor Delegationsverordnung.
Esslingenab 01.07.2022: 150 EUReinstimmig bei 3 Enthaltungen.
Fraktionsgrößen:
FDP (6), FW (8), CDU (5)
Freiburgab 01.04.2022: 240/360/480 EURDifferenzierung nach Länge in drei Stufen.
Änderungsantrag der CDU: 120 EUR

Ja: Grüne, JUPI, EFSA, Linke
Nein: FW, FDP, CDU, SPD
Geislingenab 01.01.2022: 120 EURJa: 16, Enthaltungen: 2. Ermäßigung für Elektro- und Kleinwagen. (Fraktionen)
Göppingen
Hamburgab 01.07.2021: 45 EUR
ab 01.01.2022: 65 EUR
Übersicht über Gebiete: (Link). Link zur Parkgebührenordnung: (Link).
Hamelnab 2023: 200 EUR
ab 2024: 360 EUR
(fast) einstimmig.
CDU-Vorschlag zur stufenweisen Einführung. Eine Gegenstimme, eine Enthaltung.
Hanauab 01.08.2022:
6 Monate 45 EUR
12 Monate 60 EUR
24 Monate 110 EUR
einstimmig
Heidelbergab 01.01.2022: 120 EUR23 Ja, 19 Nein, 2 Enthaltungen.

Ja: Grüne, GAL, PARTEI, LINKE
Nein: CDU, SPD, FDP, Heidelberger, FW, AfD
Karlsruheab 01.03.2022: 180 EURJa: SPD, Grüne, LINKE, PARTEI
Nein: CDU, FDP, AfD, FW
Konstanzab 01.07.2023: 120 EUR120 EUR ist Resultat des Änderungsantrags der CDU im Technik-Ausschuss.
34 Ja. 1 Nein.
Ludwigsburgab 01.05.2022: 120 EUR18 Ja. 16 Nein. 4 Enthaltungen.
Änderungsantrag CDU/FDP: 60 EUR.
Mannheimab 01.01.2023: 63,75 EUR
ab 01.01.2024: 95,63 EUR
ab 01.01.2025: 127,50 EUR
Nagoldab 01.01.2022: 160 EUR
Neckarsulmab 01.01.2022: 120 EUReinstimmig bei 4 Enthaltungen.
Neussab 01.07.2022: 120 EUR
ab 01.07.2024: 240 EUR
ab 01.07.2026: 360 EUR
Ravensburgab 01.01.2023: 80 EUR
ab 01.01.2024: 130 EUR
ab 01.01.2025: 180 EUR
einstimmig
Fraktionsgrößen: BfR (4), CDU (10), FDP (2), FW (3), Grüne (11), SPD (3)
Reutlingenab 2022: 120 EUR28 Ja. 3 Nein. 2 Enthaltung.
Rottenburgab 01.01.2022: 60 EUR
ab 01.01.2023: 90 EUR
ab 01.01.2024: 120 EUR
27 Ja. 3 Nein.
Fraktionsstärken: CDU (9), Grüne (6), FW/FB (4), FaiR (4), SPD (4), JA (3), Die Linke (2 Sitze)
Stade70 EUR
Tübingenab 01.01.2022:
180 EUR bzw.
120/90/60 EUR (ermässigt)
Regelsatz 180 EUR: gegen CDU, TL, FDP
erm. Satz 120 EUR: einstimmig
Gebiete (Link)
Antrag SPD/AL/Grüne: 120 EUR
Antrag CDU: 120 EUR
Antrag FDP: 120 EUR
Antrag PARTEI: 180 EUR
Ulmab 01.08.2022: 200 EUR
ab 01.08.2024: 300 EUR
Evaluation nach 1,5 Jahren
Waiblingenab 01.07.2022: 80 EUR
ab 01.01.2023: 120 EUR
Weil (a. Rhein)ab 01.01.2023: 90 EUR
Weinheimab 01.01.2023: 130 EUR
Wiesbadenab 14.07.2021: 120 EURSPD,B90/Grün, LINKE, volt
Ausarbeitung eines Staffelungsmodells beauftragt.
Übersicht bereits beschlossener Gebührenerhöhungen für Bewohnerparkausweise. Ein Klick auf den Namen der Gemeinde führt zum jeweiligen Ratsinformationssystem.

Liste der Delegationsverordnungen

Anmerkung: Die drei Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin benötigen keine Delegationsverordnung, weil hier Bundesland und Kommune administrativ nicht getrennt sind.

Logbuch

Weiterlesen

Kategorien: Autoverkehr

mathias

Aufgewachsen in Berlin, seit acht Jahren Wahl-Wiesbadener. Eigentlich Nordost, im Herzen aber Westend. Regelmäßiger Radler und Carsharing-Nutzer, beruflicher Verkehrsplaner (SGV). Faible für Daten, Karten und Grafiken.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Would love your thoughts, please comment.x